Heilpflanzenporträt Ringelblume

Calendula officinalis

Korbblütler

Inhaltsstoffe: Flavonoide, Carotinoide, Saponine, Cumarine, Schleimstoffe, ätherische Öle

Verwendete Pflanzenteile: Blüten

Wirkung: entzündungshemmend und wundheilungsfördernd, wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze

Heilanwendung: Ringelblumen-Salbe oder Ringelblumen-Tinktur (alkoholischer Auszug) aus den Blüten werden traditionell vielfältig eingesetzt. Äußerlich hilft die Ringelblume bei Entzündungen der Haut oder Schleimhaut, bei schlecht heilenden Wunden, bei Windeldermatitis und Verbrennungen, sie wird gerne allgemein zur Wundpflege und vorbeugend zur Hautpflege verwendet. Aus den orangefarbenen Blütenblättern kann bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt ein Heiltee getrunken werden.

Verwendung in der Küche: Die Blüten der Ringelblumen sind essbar, die leuchtenden Blütenblätter (Zungenblüten) der Ringelblume können in Tees, Kräutermischungen, Kräutersalz, Kräuterquark, Kräuterbutter, Salate und Süssspeisen verwendet werden.

Vorsicht: Menschen mit einer bekannten Allergie gegen andere Korbblütler (Kamille, Löwenzahn...) sollten auf die Ringelblume verzichten!

Anbau: Ringelblumen wachsen ganz pflegeleicht in guter Gartenerde, die Aussaat ist einfach. Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) kann man die Samen direkt an Ort und Stelle einsähen. Wer eine frühe Blüte ab Juni möchte, kann sie in Schalen auf der Fensterbank vorziehen. Es gibt mittlerweile viele Sorten von Ringelblumen, die typische Bauergartenpflanze mit den ungefüllten Blüten ist auch für die Bienen eine Freude. Calendula bildet im Spätsommer nach der Blüte lustig gekringelte große und kleine Samen, daher auch der Name, und säht sich selbst zum nächsten Jahr wieder aus. Bis zum ersten richtigen Frost blüht sie fleissig, so dass man den ganzen Sommer über frische Blüten für Heilzwecke und Küche ernten kann. In milden Wintern überdauern die eigentlich einjährigen Pflanzen und treiben im Frühjahr wieder aus.

Für Heilzwecke und Küche sollte nur das Saatgut bzw. Pflanzen der Calendula officinalis aus biologischem Anbau verwendet werden.